Gründer

Robert Stone hat mit seinem Dokumentar-Film "Pandora's Promise" eine Brücke von Atomenergie zu Klima- und Umweltschutz geschlagen und ehemalige Atomkraftgegner auf Reisen nach Tschernobyl und Fukushima begleitet. Der Film zeigt auf, was die Kernenergie für den Umweltschutz zu leisten imstande wäre, insbesondere, wenn zukünftige Reaktorkonzepte berücksichtigt werden, die Brennstoff auch rezyklieren können. Robert Stone lebt im Grossraum von New York und arbeitet derzeit an einem neuen Filmprojekt.

Robert Stone hat mit seinem Dokumentar-Film "Pandora's Promise" eine Brücke von Atomenergie zu Klima- und Umweltschutz geschlagen und ehemalige Atomkraftgegner auf Reisen nach Tschernobyl und Fukushima begleitet. Der Film zeigt auf, was die Kernenergie für den Umweltschutz zu leisten imstande wäre, insbesondere, wenn zukünftige Reaktorkonzepte berücksichtigt werden, die Brennstoff auch rezyklieren können. Robert Stone lebt im Grossraum von New York und arbeitet derzeit an einem neuen Filmprojekt.

Robert Stone
Filmemacher, Mitgründer

Kirsty Gogan arbeitet von London aus an den globalen Aktivitäten der Energy for Humanity. Diese beinhalten die Bekanntmachung der Organisation, die Teilnahme an Kongressen und die Kooperation mit Ähnlichgesinnten. Kirsty hat am Klimagipfel COP21 in Paris teilgenommen, war beim US-Präsidenten Obama im Weissen Haus in Washington eingeladen und hat an einer Vielzahl von Konferenzen vorgetragen. Dank ihrem Einsatz wurde Energy for Humanity 2016 auf die Shortlist für die “Green NGO of the Year” aufgenommen.

Kirsty Gogan arbeitet von London aus an den globalen Aktivitäten der Energy for Humanity. Diese beinhalten die Bekanntmachung der Organisation, die Teilnahme an Kongressen und die Kooperation mit Ähnlichgesinnten. Kirsty hat am Klimagipfel COP21 in Paris teilgenommen, war beim US-Präsidenten Obama im Weissen Haus in Washington eingeladen und hat an einer Vielzahl von Konferenzen vorgetragen. Dank ihrem Einsatz wurde Energy for Humanity 2016 auf die Shortlist für die “Green NGO of the Year” aufgenommen.

Kirsty Gogan
Umweltaktivistin, Mitgründerin

Der Schweizer Unternehmer Daniel Aegerter hat Energy for Humanity mitgegründet um seine philantropischen Anliegen im Bereich der Energieversorgung der Zukunft umzusetzen. Als einer der erfolgreichsten Tech-Unternehmer der Schweiz sieht Daniel Aegerter sauberen Strom als die hochwertigste Energieform an, die es auf Kosten von fossilen Energien massiv auszubauen gilt.

Der Schweizer Unternehmer Daniel Aegerter hat Energy for Humanity mitgegründet um seine philantropischen Anliegen im Bereich der Energieversorgung der Zukunft umzusetzen. Als einer der erfolgreichsten Tech-Unternehmer der Schweiz sieht Daniel Aegerter sauberen Strom als die hochwertigste Energieform an, die es auf Kosten von fossilen Energien massiv auszubauen gilt.

Daniel S. Aegerter
Unternehmer, Mitgründer

 

Mitarbeiter

Urs Bolt
Banker
Vereinspräsident EFH (Schweiz)

Gregor Hammer
Physikstudent
Praktikant

Wolfgang Denk
Ingenieur & Energiewirtschaftler
European Director